+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Rohstoffe für Batteriezellenproduktion

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 19.06.2019 (hib 693/2019)

Berlin: (hib/PEZ) Die FDP-Fraktion stellt Nachfragen zu einer Antwort der Bundesregierung auf Fragen zur angedachten Batteriezellproduktion in Deutschland und Europa. Die Abgeordneten möchten in einer Kleinen Anfrage (19/10603) wissen, woher die Rohstoffe dafür kommen sollen und ob die Bundesregierung von Vorkommen in Deutschland oder Europa wisse. Sie beziehen sich auf eine Formulierung, nach der die gesamte Wertschöpfungskette für Batterien in Deutschland und Europa abgebildet werden soll. Die Abgeordneten fragen auch nach einem Zeitplan für das Zuschlags-Verfahren zum Aufbau einer Batteriezellenfabrikation.