+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Pläne zu Unternehmensbesteuerung

Finanzen/Kleine Anfrage - 20.06.2019 (hib 699/2019)

Berlin: (hib/HLE) Nach Plänen zur Reform der Unternehmensbesteuerung fragt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/10829). Wissen wollen die Abgeordneten unter anderem, welche konkreten Erleichterungen für Personengesellschaften und Familienunternehmen vorgesehen sind und ob zum Beispiel beim Solidaritätszuschlag eine weitergehende Regelung als die im Koalitionsvertrag vorgesehene Abschaffung für 90 Prozent der Zahler vorgesehen ist.