+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Einflussnahme auf Gesetzentwurf

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Kleine Anfrage - 21.06.2019 (hib 706/2019)

Berlin: (hib/SCR) Nach der Einflussnahme durch Interessenvertreter auf einen Gesetzentwurf der Bundesregierung erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/10884). Konkret geht es der Fraktion um das „Zweite Gesetz zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes“ (19/10899). Mit dem Entwurf will die Bundesregierung den Abschuss von Wölfen erleichtern.