+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

26.06.2019 Gesundheit — Ausschuss — hib 719/2019

Anhörung über Organspendenkonzepte

Berlin: (hib/PK) Der Gesundheitsausschuss des Bundestages will am 25. September in einer Expertenanhörung über die konkurrierenden Vorschläge zur Reform der Organspende beraten. Die Abgeordneten billigten die Anhörung am Mittwoch im Ausschuss vorbehaltlich der Überweisung der Vorlagen durch das Parlament.

Der Bundestag befasst sich an diesem Mittwochnachmittag in einer zweistündigen Debatte erstmals mit den beiden vorliegenden fraktionsübergreifenden Gesetzentwürfen (19/11087; 19/11096) sowie einem Antrag (19/11124) der AfD-Fraktion zu dem Thema.

Eine Abgeordnetengruppe setzt sich für die sogenannte Widerspruchslösung ein, die andere für eine Entscheidungslösung. Ziel der gesetzlichen Änderungen ist es, die Zahl der Organspender nachhaltig zu erhöhen.

Marginalspalte