+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Umstrittene Staustufe auf der Elbe

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 15.07.2019 (hib 780/2019)

Berlin: (hib/PK) Die Tschechische Republik will die deutsche Seite in das laufende Verfahren zum Bau einer Staustufe auf der Elbe bei Decín einbeziehen. Da das Verfahren der grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung für die geplante Staustufe noch nicht beendet sei, habe das tschechische Umweltministerium zugesichert, die deutsche Seite weiterhin eng einzubinden, heißt es in der Antwort (19/11371) der Bundesregierung auf ein Kleine Anfrage (19/10838) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.