+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zugelassene Plug-in-Hybride

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 15.07.2019 (hib 782/2019)

Berlin: (hib/SCR) Von den 47.095.784 in Deutschland aktuell zugelassenen PKW sind 66.997 von außen aufladbare Hybridelektrofahrzeuge (Plug-in-Hybride). Das entspricht einem Anteil von 0,14 Prozent. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/11454) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/10846) hervor. Gegenüber den Vorjahren wurden den Angaben zufolge insbesondere 2017 mit 29.436 und 2018 mit 31.442 deutlich mehr Plug-in-Hybride neu zugelassen. 2016 waren es beispielsweise 13.744, 2012 nur 408.