+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Treffen mit Interessenvertretern

Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen/Antwort - 17.07.2019 (hib 791/2019)

Berlin: (hib/fno) Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer (CSU), hat sich in dieser Wahlperiode acht Mal mit Interessenvertretern aus dem Bereich Bau und Wohnen getroffen, der Parlamentarische Staatssekretär Marco Wanderwitz (CDU) insgesamt 42 Mal. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/11310) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/10898) hervor. Die getroffenen Verbände und Unternehmen werden in der Antwort einzeln aufgeführt.