+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Details zum „Masterplan BER 2040“

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 18.07.2019 (hib 796/2019)

Berlin: (hib/LBR) Der Aufsichtsrat des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) hat der Budgetbildung zur Fertigstellung des Terminals 2 und für erste Planungskosten „zur Konkretisierung weiterer Maßnahmen des Masterplans BER 2040“ zugestimmt. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/11483) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/10832). Darin hatte sich die Fraktion nach Details zur Steigerung der Kapazitäten des neuen Flughafens erkundigt. Weiter schreibt die Bundesregierung, dass die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB) im Jahr 2040 mit einem Passagieraufkommen in Höhe von 55 Millionen plane. Eine gesonderte Betrachtung der Flugrouten und des Lärmschutzes sei nicht Gegenstand des „Masterplans BER 2040“.