+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Erfassung islamfeindlicher Straftaten

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 18.07.2019 (hib 799/2019)

Berlin: (hib/STO) Die „Erfassung von islamfeindlichen Straftaten und Angriffen auf Moscheen“ thematisiert die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/11513). Darin erkundigt sie sich danach, wie viele und welche Formen von Angriffen auf Moscheen es nach Kenntnis der Bundesregierung seit 2014 gegeben hat. Auch will sie unter anderem wissen, welche Erfahrungen die Bundesregierung mit der gesonderten Erfassung islamfeindlicher Straftaten seit 2017 gemacht hat.