+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

DIN-Norm für Gründungen

Wirtschaft und Energie/Antwort - 23.07.2019 (hib 818/2019)

Berlin: (hib/fno) Die Bundesregierung betont in ihrer Antwort (19/11442) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/10828) zu einer möglichen DIN-Norm für sogenannte Start-ups die Unabhängigkeit des Deutschen Instituts für Normierung e.V. Demnach sei die Normierung in Deutschland eine Selbstverwaltungsaufgabe der Wirtschaft, welche unter den interessierten Betroffenen ausgearbeitet werden. Da die Bundesregierung grundsätzlich keine Haltung zu einzelnen Normen oder Standards abgebe, erfolge auch keine Einschätzung zu der von den Abgeordneten in den Mittelpunkt gerückten DIN SPEC 91354. Auf europäischer Ebene sei der Bundesregierung kein Vorhaben zur Normierung von Gründungen bekannt.