+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Studien des BMU

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Kleine Anfrage - 30.07.2019 (hib 840/2019)

Berlin: (hib/SCR) Vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) beziehungsweise von nachgeordneten Behörden seit Oktober 2013 in Auftrag gegebene Studien führt die Bundesregierung in einer Antwort (19/11663) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion aus (19/10930). In der Auflistung führt die Bundesregierung Details zu Auftragnehmer, Budget und Laufzeit aus. Zudem wird dargestellt, welche Studien veröffentlicht beziehungsweise nicht veröffentlicht wurden. „Gründe dafür, dass bestimmte Studien nicht veröffentlicht werden, können beispielsweise sein: Abschlussberichte/Studien enthalten vertrauliche bzw. sicherheitsrelevante Daten beziehungsweise sind als Verschlusssache eingestuft“, schreibt die Bundesregierung.