+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bauvertrags- und Bauträgervertragsrecht

Recht und Verbraucherschutz/Kleine Anfrage - 07.08.2019 (hib 865/2019)

Berlin: (hib/MWO) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will von der Bundesregierung wissen, ob ihr die Wirkungen des zum 1. Januar 2018 in Kraft getretenen neuen Bauvertragsrecht bekannt sind und ob Verbesserungen zum Schutz der privaten Bauherren angebracht sind. In einer Kleinen Anfrage (19/12083) erkundigen sich die Abgeordneten unter anderem nach dem Stand der Umsetzung und nach einer Evaluation des neuen Bauvertragsrechts. Hintergrund ist den Fragestellern zufolge, dass Bauherren angesichts der derzeitigen Hochkonjunktur und der stetig weiter steigenden Preise immer größere Risiken eingehen.