+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Politisch motivierte Kriminalität in 2018

Inneres und Heimat/Antwort - 12.08.2019 (hib 883/2019)

Berlin: (hib/STO) Über die Zuordnung von Straftaten zu politisch motivierter Kriminalität (PMK) und deren Phänomenbereichen berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/12150) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/11724). Danach waren im vergangenen Jahr mit Stand vom 31. Januar 2019 insgesamt 20.431 Straftaten dem Phänomenbereich der politisch rechts motivierten Kriminalität und 7.961 Straftaten der politisch links motivierten Kriminalität zugeordnet worden, während 2.487 Straftaten auf den Phänomenbereich „Politisch motivierte Kriminalität - ausländische Ideologie“ entfielen sowie 568 Straftaten auf den Phänomenbereich „Politisch motivierte Kriminalität -religiöse Ideologie“. 4.597 politisch motivierte Straftaten waren den Angaben zufolge „nicht zuzuordnen“.