+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD erkundigt sich nach Ladeinfrastruktur

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 20.08.2019 (hib 908/2019)

Berlin: (hib/HAU) Den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe thematisiert die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/12188). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, wie hoch die Gesamtsumme der im Rahmen der Aufrufe des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zur Förderung des Aufbaus von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur bereits bewilligten Zuwendungen ist. Gefragt wird auch, wie viele Schnellladepunkte einerseits und Normalladepunkte andererseits bisher mit Förderzuschüssen bezuschusst und tatsächlich errichtet worden sind.