+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Nachgelagerte Besteuerung von Renten

Finanzen/Kleine Anfrage - 21.08.2019 (hib 910/2019)

Berlin: (hib/HLE) Für die nachgelagerte Besteuerung von Renten interessiert sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/12079). Die Bundesregierung soll die gesamten Rentenzahlungen im Jahr 2018 nennen sowie die Zahl der Rentner in Deutschland. Außerdem wird nach dem jährlichen Steueraufkommen gefragt, das Rentner an Einkommensteuer zahlen. Die Bundesregierung soll sich zu der Frage äußern, ob sie ein Problem darin sieht, dass durch die Einführung der nachgelagerten Besteuerung vor allem die jüngere Generation belastet wird, indem sie Rentenbeiträge nur zum Teil steuerlich absetzen kann, aber im Alter die gesamte Rente versteuern muss.