+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD fragt nach Brennstoffzellentechnologie

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 23.08.2019 (hib 922/2019)

Berlin: (hib/HAU) Welchen Ansatz die Bundesregierung bei der Förderung von Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologien verfolgt, möchte die AfD-Fraktion durch eine Kleine Anfrage (19/12220) erfahren. Die Abgeordneten fragen unter anderem, ob es angestrebte Richtlinien bezüglich der Pkw-Zulassungszahlen mit Wasserstoff- beziehungsweise Brennstoffzellentechnologie, „ähnlich dem Ziel von einer Million E-Autos bis 2020“, gibt.