+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

27.08.2019 Verkehr und digitale Infrastruktur — Kleine Anfrage — hib 934/2019

AfD fragt nach Potential von Algenkraftstoff

Berlin: (hib/HAU) Aus Algen zu gewinnenden Kraftstoff thematisiert die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/12459). Diese Kraftstoffe könnten in sehr großen Mengen günstig hergestellt werden und belasteten die Teller-Tank-Diskussion nicht, heißt es in der Vorlage. Die Abgeordneten wollen daher von der Bundesregierung unter anderem wissen, welche Projekte für Mikro- und Makroalgenzucht von ihr momentan gefördert werden und ob diese Projekte das Ziel verfolgen, einen Ersatz für erdölbasierende Kraftstoffe zu erforschen. Gefragt wird auch, wie hoch die Regierung das mengenmäßige Potential von Algenkraftstoff zur Nutzung in Deutschland und der gesamten EU bis zum Jahr 2030 einschätzt.

Marginalspalte