+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Europäischer Elektronischer Mautdienst

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 27.08.2019 (hib 936/2019)

Berlin: (hib/HAU) Welche Pläne und Erwartungen die Bundesregierung mit dem Europäischen Elektronischen Mautdienst (EEMD) verbindet, möchte die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/12447) erfahren. Die Abgeordneten erkundigen sich unter anderem, inwieweit die Bundesregierung durch die Marktöffnung für EETS-Anbieter Potentiale sieht, „die Mautabwicklung in Deutschland kostengünstiger darzustellen, insbesondere durch die Nutzung der zur Verfügung gestellten Erfassungsgeräte in Lkw“.