+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Schadstoffbelastung des Menschen

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Kleine Anfrage - 29.08.2019 (hib 944/2019)

Berlin: (hib/LBR) Um die Schadstoffbelastung des Menschen und die Deutsche Umweltstudie zur Gesundheit GerES IV geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/12574). Darin erkundigt sich die Fraktion bei der Bundesregierung, ob in der Studie Umweltgerechtigkeitsaspekte „zur Korrelation zwischen soziökonomischen Status und Schadstoffbelastung ausgewertet wurden“, auf welche Stoffe die Studienteilnehmer untersucht wurden und nach welchen Kriterien diese Stoffe ausgewählt wurden.