+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Archivzentrum zur SED-Diktatur

Kultur und Medien/Kleine Anfrage - 29.08.2019 (hib 949/2019)

Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion will über die geplante Errichtung des Archivzentrums zur SED-Diktatur auf dem Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin Lichtenberg informiert werden, in dem neben den Stasi-Unterlagen auch die Bestände der zentralen DDR-Behörden, das Archiv der SED sowie der Massenorganisationen der DDR und die Bibliothek der Stiftung Archiv der Parteien- und Massenorganisationen der DDR untergebracht werden soll. In einer Kleinen Anfrage (19/12270) will sie unter anderem wissen, mit welchen Kosten die Bundesregierung für die Überführung des Stasi-Unterlagen-Archivs in den Verantwortungsbereich des Bundesarchivs rechnet und welche Summe davon auf die Verlagerung der Gesamtbestände der Stiftung Archiv der Parteien- und Massenorganisationen entfällt. Zudem möchte sie erfahren, welche Erkenntnisse aus der Forschung zur DDR-Geschichte bei der beabsichtigten Zusammenlegung der Archive berücksichtigt wurden.