+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ladestationen für E-Autos in Bayern

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 30.08.2019 (hib 951/2019)

Berlin: (hib/HAU) In Bayern gibt es laut Bundesnetzagentur 2.310 Ladestationen mit 4.613 Ladepunkten für das Laden von Pkw und Lkw mit Elektroantrieb (Stand: August 2019). Davon seien 1.889 Normalladestationen mit Ladepunkten bis 22 kW Leistung und 421 Schnellladestationen mit mindestens einem Ladepunkt über 22 kW Ladeleistung, heißt es in der Antwort der Bundesregierung (19/12519) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/12134).

Gefragt nach der Anzahl an LNG/CNG-Tankstellen in Bayern teilt die Bundesregierung mit, ihrer Kenntnis nach existiere eine LNG-Tankstelle (Flüssigerdgas). Nach Angaben von „Zukunft Erdgas“ gebe es in Bayern 121 CNG-Tankstellen (komprimiertes Erdgas), heißt es in der Vorlage. Zudem existierten in dem Bundesland aktuell 15 Wasserstoff-Tankstellen.