+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Deutsche Einfuhr von Geflügelfleisch

Ernährung und Landwirtschaft/Antwort - 30.08.2019 (hib 955/2019)

Berlin: (hib/EIS) Innerhalb der EU sind die Niederlande und Polen die größten Exporteure von Geflügelfleisch nach Deutschland. Das geht aus Erhebungen des Statistischen Bundesamtes in einer Antwort der Bundesregierung (19/12569) auf eine Kleine Anfrage (19/12097) der FDP-Fraktion hervor. Demnach habe die Bundesrepublik im Jahr 2017 insgesamt 285.770 Tonnen Geflügelfleisch aus den Niederlanden und 157.358 aus Polen importiert. Aus sogenannten Drittländern außerhalb der EU war Brasilen mit 69.842 Tonnen größter Exporteur.