+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Parteimitglieder bei GIZ-Veranstaltungen

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Antwort - 02.09.2019 (hib 957/2019)

Berlin: (hib/JOH) Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) wählt Podiumsgäste sowie Redner für GIZ-Veranstaltungen nach Angaben der Bundesregierung „allein aufgrund ihrer fachlichen Expertise beziehungsweise Funktion aus“. Die Parteizugehörigkeit sei bei der Auswahl kein Kriterium, betont sie in einer Antwort (19/12570) auf eine Kleine Anfrage (19/12157) der AfD-Fraktion. In der Anlage listet sie die Veranstaltungen an den verschiedenen Standorten seit 2012 sowie die Zahl der Angehörigen politischer Parteien auf, die als Podiumsgäste, Redner oder in sonstiger aktiver Form teilgenommen haben.