+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Übermittlung von Rentenmitteilungen

Finanzen/Kleine Anfrage - 05.09.2019 (hib 974/2019)

Berlin: (hib/HLE) Ob die Träger der gesetzlichen Rentenversicherung sowie weitere Träger von Versorgungseinrichtungen der zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen die vorgeschriebenen Rentenbezugsmitteilungen rechtzeitig übermittelt haben, will die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/12535) erfahren. Unter anderem wird auch danach gefragt, wie hoch die bei nicht rechtzeitiger Übermittlung festzusetzenden Verspätungsgelder waren.