+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Waffen- und Munitionsdiebstähle

Verteidigung/Kleine Anfrage - 10.09.2019 (hib 993/2019)

Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion verlangt Auskunft über Waffen- und Munitionsdiebstähle bei der Bundeswehr. In einer Kleinen Anfrage (19/12578) will sie unter anderem wissen, wie viele und Waffen und Munitionstypen seit dem 1. Januar 2014 als Verlust gemeldet worden sind und wie viele bisher nicht wieder aufgefunden wurden. Zudem möchte sie erfahren, in welchen Fällen des Verlustes von Waffen und Munition dem Militärischen Abschirmdienst oder dem Bundesamt für Verfassungsschutz Anhaltspunkte oder Hinweise auf einen Extremismusbezug bei Angehörigen der Bundeswehr oder bei Mitarbeitern der Sicherheitsunternehmen an den betroffenen Standorten bekannt sind.