+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragt nach nuklearer Teilhabe

Verteidigung/Kleine Anfrage - 11.09.2019 (hib 997/2019)

Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion fordert Auskunft über das Nato-Konzept der nuklearen Teilhabe. In einer Kleinen Anfrage (19/12524) will sie unter anderem wissen, welche Erkenntnisse die Bundesregierung zu Bestrebungen innerhalb der Nato verfügt, nach der Aufkündigung des INF-Abkommens nukleare Mittelstreckenraketen und mehr Atombomben nach Europa zu verlegen und die Mitgliedstaaten zu veranlassen, verstärkt in neue Atomwaffen und Infrastruktur zu investieren. Zudem möchte sie über den aktuellen Stand bezüglich der Beschaffung eines Nachfolgesystems für das atomwaffenfähige Kampfflugzeug Tornado informiert werden.