+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Entwicklungszusammenarbeit mit Ghana

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Kleine Anfrage - 18.09.2019 (hib 1017/2019)

Berlin: (hib/AHE) Um die „Ablehnung der Entwicklungshilfe durch die Regierung der Republik Ghana“ und die Konsequenzen für die Entwicklungszusammenarbeit geht es in einer Kleinen Anfrage (19/13075) der AfD-Fraktion. Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, welche Schlussfolgerungen die Bundesregierung aus der Ankündigung des ghanaischen Präsidenten Akufo-Addo zieht, Mittel der Erweiterten Kreditfazilität ECF über die laufende Periode nicht weiter in Anspruch zu nehmen und wie sie dessen Aussage bewertet, „dass Entwicklungshilfe nicht funktioniere und niemals funktioniert habe“.