+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bio-Anteil in Bundeskantinen

Inneres und Heimat/Antwort - 08.10.2019 (hib 1096/2019)

Berlin: (hib/STO) Für Kantinen des Bundes gibt es laut Bundesregierung keinen verbindlich festgeschriebenen Anteil an Bio- und regionalen Lebensmitteln, den sie verwenden müssen. Wie die Bundesregierung dazu in ihrer Antwort (19/13166) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/12276) weiter ausführt, werden eine „zentrale Steuerung sämtlicher Kantinen beziehungsweise entsprechende zentrale Vorgaben für eine Vielzahl sich nach Größe, Region, Auslastung, Betreiber und Kundenzusammensetzung unterscheidende Kantinen“ in Bezug darauf, „dass jede Kantine individuellen, und hinsichtlich lokaler Gegebenheiten und ihrer jeweiligen Auslastung höchst unterschiedlichen Herausforderungen ausgesetzt ist, für nicht zielführend erachtet“.