+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Recht auf sauberes Wasser thematisiert

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Kleine Anfrage - 08.10.2019 (hib 1100/2019)

Berlin: (hib/STO) Um das „Menschenrecht auf Zugang zu sauberem Wasser in Deutschland“ geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (19/13665). Darin erkundigt sich die Fraktion danach, ob für obdachlose Menschen die Trinkwasserversorgung in der Bundesrepublik nach Kenntnis der Bundesregierung ausreichend ist. Auch will sie wissen, wie viele öffentliche Trinkwasserspender es in Deutschland gibt. Ferner fragt sie unter anderem, welche Maßnahmen die Bundesregierung vorschlägt, „um die Wasserversorgung (Trinkwasser und Bewässerung in der Landwirtschaft) zu Dürrezeiten in der Bundesrepublik Deutschland optimal zu gewährleisten“.