+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Mittelumschichtung für ländlichen Raum

Ernährung und Landwirtschaft/Gesetzentwurf - 14.10.2019 (hib 1122/2019)

Berlin: (hib/EIS) Das Direktzahlungen-Durchführungsgesetz soll geändert werden. Die Bundesregierung legt dazu einen Gesetzentwurf (19/13960) vor, der die Umschichtung von Fördermitteln für das Jahr 2020 zur Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) aus der ersten Säule in die zweite Säule der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ermöglichen soll. War in der Förderperiode für die Jahre 2015 bis 2019 eine Umschichtung von 4,5 Prozent der Direktzahlungsmittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds möglich, soll nun eine Erhöhung auf sechs Prozent fortgeschrieben werden.