+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Folgen des Fahrplanwechsels erfragt

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 17.10.2019 (hib 1147/2019)

Berlin: (hib/HAU) Die Folgen des für den 15. Dezember 2019 geplanten Fahrplanwechsels der Deutschen Bahn für das Saarland thematisiert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/13772). Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung unter anderem wissen, wie sich die Trassenanmeldungen bei der Deutschen Bahn auf den Bahnstrecken, die das Saarland berühren im Schienengüterverkehr unter Berücksichtigung des neuen Fahrplans in den vergangenen zehn Jahren entwickelt haben. Gefragt wird auch, wie viele Eisenbahnverkehrsunternehmen auf den Bahnstrecken im Saarland fahren und wie sich deren Anzahl in den vergangenen zehn Jahren entwickelt hat.