+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Evakuierung aus Lagern in Libyen

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 21.10.2019 (hib 1157/2019)

Berlin: (hib/AHE) Ein zwischen dem UN-Flüchtlingshilfswerk, der Afrikanischen Union und Ruanda unterzeichneter „Emergency Transit Mechanism“ (ETM) zur Evakuierung von Flüchtlingen aus libyschen Lagern steht im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (19/13414). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, wie viele Personen bisher im Rahmen des ETM aus Libyen zurückgeführt worden und wohin die jeweiligen Transfers erfolgt sind.