+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Teilnahme an internationalen Konferenzen

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Antwort - 23.10.2019 (hib 1168/2019)

Berlin: (hib/JOH) Laut Bundesregierung existiert keine vollständige und umfassende Aufstellung über die Teilnahmen von Vertretern beziehungsweise Mitarbeitern des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Rahmen von internationalen Konferenzen. Diese könne aufgrund fehlender Recherchierbarkeit auch nicht erstellt werden, erklärt sie in einer Antwort (19/13266) auf eine Kleine Anfrage (19/12839) der FDP-Fraktion.

Soweit das Verhalten einzelner Beschäftigter auf Arbeitsebene überhaupt Gegenstand parlamentarischer Kontrolle sein könne, komme der namentlichen Nennung der Beschäftigten im vorliegenden Zusammenhang keine gesteigerte Aussagekraft zu, betont sie darin. Gleichwohl listet die Bundesregierung diejenigen Konferenzen und Tagungen auf, die im entwicklungspolitischem Zuständigkeitsbereich des BMZ liegen und bei denen die Leitung des Ministeriums angefragt wurde.