+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grüne fordern Diversität in Digitalbranche

Ausschuss Digitale Agenda/Antrag - 24.10.2019 (hib 1188/2019)

Berlin: (hib/LBR) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert die Bundesregierung auf, den Digital-Gipfel im Jahr 2020 unter dem Motto „Frauen in der Digitalbranche und Informatik“ zu veranstalten. Das schreibt die Fraktion in einem Antrag (19/14388). Darin verlangen die Abgeordneten weiter, bei allen Veranstaltungen und Beteiligungsprozessen des Bundes im Bereich Digitales, Frauen und Männer ausgewogen zu berücksichtigen und sichtbar zu machen. Dafür bedürfe es „gemeinsamer Kraftanstrengungen von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft“. Es brauche darüber hinaus eine frühzeitige, spezifische und gendersensible Ansprache und Förderung von Mädchen und Frauen und einen Wettbewerb um die besten Studienangebote, speziell für Frauen, schreibt die Fraktion in ihrem Antrag. Auch Mentoring-Programme in Wissenschaft und Wirtschaft und Strukturen für eine bessere Sichtbarkeit weiblicher Vorbilder seien dafür nötig.