+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Strukturentwicklung im Saarland

Wirtschaft und Energie/Antwort - 24.10.2019 (hib 1189/2019)

Berlin: (hib/FNO) Am Standort des Steinkohlekraftwerks Fenne soll in den kommenden Jahren ein Projektlabor Wasserstoff herstellen und umliegende Unternehmen und das regionale Gasnetz beliefern. Der sogenannte „HydroHub“ wurde im Ideenwettbewerb „Reallabore der Energiewende“ ausgewählt und soll Entwicklungsperspektiven des saarländischen Energiesektors nach dem Ende der Kohleverstromung aufzeigen. Eine Förderung der Batteriezellproduktion über die aktuellen Plänen hinaus sei von Seiten der Bundesregierung nicht geplant. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (19/13108) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/12534) hervor. Weitere Projekte zur Strukturentwicklung im Saarland seien der Ausbau der Moselschleusen, der Ausbau der Bahnstrecke Ludwigshafen-Saarbrücken und die Finanzierung des Helmholtz-Zentrums für Informationssicherheit.