+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Hilfen für Tech-Start-ups

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Kleine Anfrage - 24.10.2019 (hib 1190/2019)

Berlin: (hib/JOH) Die Umsetzung des Programms „MakeIT“, mit dem die Bundesregierung Tech-Start-ups in Entwicklungsländern fördern will, ist Gegenstand einer Kleinen Anfrage (19/14211) der AfD-Fraktion. Unter anderem wollen die Abgeordneten wissen, ob das Programm wie geplant auf drei weitere Entwicklungsländer in (Nord)Afrika und Nahost ausgeweitet wurde und welche deutschen und europäischen Digital-Konzerne der Allianz beigetreten sind. Außerdem fragen sie, ob es bereits Vorstellungen vor Investoren gab und ob Kapazitäten für sogenannte Tech-Hubs - Ballungsräume, in denen sich Unternehmen und Fachkräfte sammeln - aufgebaut wurden.