+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Anträge auf Rentenersatzzuschlag

Finanzen/Antwort - 28.10.2019 (hib 1197/2019)

Berlin: (hib/HLE) Bisher wurden 1.249 Anträge auf Auszahlung des Rentenersatzzuschlags für ehemalige Beschäftigte in einem Ghetto bearbeitet. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/13040) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/12528) mit. Positiv beschieden worden seien 859 Anträge. In 822 Fällen davon seien bereits Auszahlungen erfolgt. 347Anträge seien abgelehnt worden, in Bearbeitung seien noch 127 Anträge. 43 Anträge hätten sich erledigt.