+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Türkische Angriffe im Nordirak

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 04.11.2019 (hib 1213/2019)

Berlin: (hib/AHE) Um „deutsche Staatsbürger als Opfer türkischer Luftangriffe im Nordirak“ geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (19/14357). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, welche Kenntnisse die Bundesregierung über das militärische Vorgehen der Türkei im Nordirak in den letzten fünf Jahren hat und wie viele und welche deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger „unter welchen genauen Umständen wann und wo im Irak seit 2015 in Folge militärischer Operationen der türkischen Armee verwundet oder getötet“ wurden.