+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Schließung von Kunstrasenplätzen

Sport/Kleine Anfrage - 20.11.2019 (hib 1304/2019)

Berlin: (hib/HAU) Ob die Bundesregierung die Schließung aller Kunstrasenplätze angesichts des laut Umweltbundesamt „geringen, gleichwohl unnötigen Beitrags zur Umweltverschmutzung“ durch Mikroplastik für verhältnismäßig hält, möchte die AfD-Fraktion wissen. In einer Kleinen Anfrage (19/15013) erkundigen sich die Abgeordneten zudem, ob die Regierung eine Ausnahmeregelung für das von der Europäischen Union geplante Verbot von Mikroplastik, „dass die Schließung aller Kunstrasenplätze obsolet macht“, für wünschenswert hält.