+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

CO2-Bilanz von geförderten Programmen

Finanzen/Kleine Anfrage - 20.11.2019 (hib 1305/2019)

Berlin: (hib/HLE) Nach der CO2-Bilanz von Klimaprogrammen außerhalb des Energie- und Klimafonds erkundigt sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/14816). Unter anderem soll die Bundesregierung angeben, wie sie die Effektivität der Programme außerhalb des Energie- und Klimafonds misst und welche Maßnahmen und Messungen seitens der Bundesregierung vorgenommen werden, um die Effektivität einzelner Programme zu quantifizieren. Einzelne Fragen betreffen Programme wie zum Beispiel die Sonderinitiative „Eine Welt ohne Hunger“. Die Bundesregierung soll die Erhöhung der Mittel für diese Sonderinitiative auf 140 Millionen Euro im Hinblick auf die CO2-Bilanz begründen.