+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fragen der AfD zur Cyberagentur

Verteidigung/Kleine Anfrage - 21.11.2019 (hib 1313/2019)

Berlin: (hib/AW) Die AfD-Fraktion will über die Agentur für Innovation in der Cybersicherheit des Bundesinnenministeriums und des Verteidigungsministeriums informiert werden. In einer Kleinen Anfrage (19/15042) will sie unter anderem wissen, wie viele Forschungs- und Innovationsvorhaben mit dem jährlichen Budget von 40 Millionen Euro finanziert werden sollen, ob für die Auswahl, Bewilligung und Prüfung dieser Vorhaben die Agentur einen Mitarbeiterstamm von 100 Personen benötigt und ob mit dem Einstellungsverfahren für die Mitarbeiter schon begonnen wurde. Zudem möchte sie erfahren, ob die Agentur auch an Beschaffungsvorhaben für die Bundeswehr beteiligt ist.