+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fernüberwachung auf Fangschiffen

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 26.11.2019 (hib 1333/2019)

Berlin: (hib/EIS) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen befasst sich in einer Kleinen Anfrage (19/14976) mit der kameragestützten Fernüberwachung auf Fangschiffen zur Kontrolle der Anlandeverpflichtung in der Fischereiwirtschaft. Die Bundesregierung soll unter andrem eine Einschätzung darüber abgeben, ob auf Fangschiffen unterhalb einer Länge von zwölf Metern Methoden der elektronischen Fernüberwachung zur Überwachung der Einhaltung der geltenden Anlandeverpflichtung eingesetzt werden können.