+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Abruf von Strukturmitteln

Finanzen/Antwort - 03.12.2019 (hib 1351/2019)

Berlin: (hib/HLE) Von den sogenannten zusätzlichen Verstärkungsmitteln für die vom Strukturwandel wegen des Ausstiegs aus der Kohleverstromung am stärksten betroffenen Regionen in Höhe von 500 Millionen Euro sind 2019 rund 2,5 Millionen Euro für verschiedene Projekte abgerufen worden. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/14013) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/13664) hervor. Abgerufen wurden unter anderem Mittel für den UNESCO-Geopark Muskauer Faltenbogen, die Kulturelle Heimat Lausitz sowie den Naumburger Dom. Für die insgesamt zugesagten Projekte wurden 2019 Verstärkungsmittel in Höhe von rund 28,8 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.