+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grundlage des Mietenberichts

Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen/Kleine Anfrage - 11.12.2019 (hib 1395/2019)

Berlin: (hib/PEZ) Nachfragen zur Berechnung des Mietenspiegels 2018 hat die AfD-Fraktion. In einer Kleinen Anfrage (19/15542) führen die Abgeordneten mutmaßliche Unstimmigkeiten zwischen den Werten der Bundesregierung und eigens ermittelten Werten an. Sie möchten wissen, wie das Sozioökonomische Panel, das die Daten liefert, gerechnet hat.