+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Online-Antragstellung von BAföG

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Antwort - 12.12.2019 (hib 1412/2019)

Berlin: (hib/ROL) Die BAföG-Online-Antragstellung ist ein Pilotprojekt im Themenfeld Bildung des föderalen Digitalisierungsprogramms des IT-Planungsrates und wurde in einem Digitalisierungslabor bearbeitet. Die BAföG-Verwaltung selbst ist hingegen nicht Gegenstand des Digitalisierungslabors BAföG-Online. Das betont die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/14789) auf die Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/14242). Alle Länder seien der Verpflichtung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes nachgekommen, bis zum 1. August 2016 eine elektronische Antragstellung zu ermöglichen. Die Bundesregierung erwartet in Zukunft einen deutlichen Anstieg der online gestellten BAföG-Anträge.