+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Frontex-Operation in Albanien

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 17.12.2019 (hib 1424/2019)

Berlin: (hib/STO) Um die „erste Frontex-Operation in einem Drittstaat“ geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (19/15694). Wie die Fraktion darin schreibt, hat die Europäische Grenzagentur Frontex vor sechs Monaten in Albanien ihre erste „vollständige gemeinsame Operation“ außerhalb der Europäischen Union gestartet. Wissen wollen die Abgeordneten unter anderem, welche Regierungen welcher Mitgliedstaaten nach Kenntnis der Bundesregierung derzeit wie viel Personal und Ausrüstung zu der Operation entsandt haben.