+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Nachtkennzeichnung von Windrädern

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 10.01.2020 (hib 43/2020)

Berlin: (hib/HAU) Die Befassung des Bundeskabinetts mit der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift (AVV) zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen, wie etwa Windrädern, in der auch eine Regelung zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) enthalten sein soll, ist nach Angaben der Bundesregierung für Januar 2020 vorgesehen. Im Anschluss erfolge die Weiterleitung des Kabinettbeschlusses an den Bundesrat, heißt es in der Antwort der Regierung (19/16253) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/15924), die sich nach dem Zeitplan für die Einführung einer bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung von Windanlagen erkundigt hatte, mit der das nächtliche Dauerblinken an den Anlagen enden soll.