+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
13.01.2020 Auswärtiges — Kleine Anfrage — hib 47/2020

Studie zum Einfluss Russlands in Europa

Berlin: (hib/AHE) Um eine Studie der von der US-Regierung mitfinanzierten RAND Cooperation zum Einfluss Russlands in Europa geht es in einer Kleinen Anfrage der AfD-Fraktion (19/16222). Die Bundesregierung soll unter anderem Auskunft geben, ob sie Kenntnis von offiziellen US-Regierungsprogrammen zur Destabilisierung Russlands und Weißrusslands hat und ob sie die in der Studie genannten Maßnahmen mit Bezug zu Deutschland als eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten betrachtet.

Marginalspalte