+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Verhandlungen zu Windanlagen-Regeln

Wirtschaft und Energie/Antwort - 16.01.2020 (hib 81/2020)

Berlin: (hib/PEZ) Die Bundesregierung verweist in der Diskussion über Abstandsregelungen für Windkraftanlagen auf laufende Ressortabstimmungen. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen seien abzuwarten, erklärt sie in der Antwort (19/16416) auf eine Kleine Anfrage (19/15739) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Sie äußere sich daher nicht zu Folgen möglicher Entscheidungen, so die Bundesregierung weiter. Bei der Diskussion geht es darum, wie weit Anlagen künftig von Wohnhäusern weg sein müssen und ab welcher Siedlungsgröße die Regeln gelten.