+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Beschaffungsvorgang an Botschaft Pretoria

Auswärtiges/Antwort - 27.01.2020 (hib 100/2020)

Berlin: (hib/AHE) Zur Beschaffung eines neuen Konzertflügels durch die Botschaft in Pretoria nimmt die Bundesregierung in der Antwort (19/16468) auf eine Kleine Anfrage (19/15854) der AfD-Fraktion Stellung. Die Kosten des für den amtlichen Teil der deutschen Residenz in Pretoria beschafften Flügels beliefen sich demnach auf 52.767 Euro und umfassten Flügelbank, Hülle, Transport- und Versicherungskosten, Garantieleistung für fünf Jahre sowie Kosten für die fachmännische Aufstellung in Pretoria. Es sei zutreffend, das der dort vorhandene alte Flügel 2015 an den damaligen Botschafter für 3.600 Euro verkauft wurde. Die Aussonderung sei botschaftsintern sowie im Kreise der diplomatischen Vertretungen in Südafrika bekanntgemacht worden; es seien mehrere Gebote eingegangen. „Das erzielte Höchstgebot lag mit 3.600 Euro deutlich über dem Anschaffungspreis von 3.947 DM (1971) und über dem lokalen Marktwert von 3.000 Euro.“